Infos
Trainerinfo
Tore Hochheideweg nach Trainingsende richtig deponieren: Hinweis
Nächste Spiele
-

Nikolaustour nach Essen ein voller Erfolg



Am Nikolaustag ging es für unsere Jugend, als gemeinsame Weihnachtsfeier, zum 2. Bundesligaspiel der Tusem Essen gegen die Empor Rostock. Mit knapp über 50 Kinder und Jugendlichen plus 10 Betreuer/innen machten wir uns aus die Reise zur Sportstätte "Am Hallo" in Essen. Die jungen Handballer staunten nicht schlecht als kurz vor Abfahrt, der eigens für diesen Event geschnatterte Reisebus am Treffpunkt vorfuhr. "Booh, ist das unser Bus", hörte man Stimmen aus der Menge. Nachdem alle im Bus Platz gefunden hatten fuhren wir pünktlich ab. Schon auf der Hinfahrt war die Stimmung im Bus gut und die Kinder und Jugendlichen freuten zu meist auf dieses Event. Nach knapp einer Stunde Fahrzeit erreichten wir die Essen Heimspielstätte "Am Hallo". Schnell wurden die Karten verteilt und dann ab in die Halle, wo sich die Protagonisten ihr Aufwärmprogramm abspulten. Wir saßen geschlossen in den ersten vier Reihen hinter Tor und trotz Fangnetz hinter den Toren zuckten manche bei einem Fehlwurf der Protagonisten. Das Spiel begann. Der Tusem legte los wir die Feuerwehr und ging verdient mit 7:0 in Führung. Von Rostock war zur dieser Zeit noch gar nichts zu sehen, obwohl die beiden Mannschaften direkte Konkurrenten um Platz 4 waren. Rostock fand nicht richtig ins Spiel, Essen dagegen spielte sich in einen Rausch. Unsere Junghandballballer sahen trotzdem ein technisch gutes Spiel und der überwiegende Teil der Gruppe verfolgte das Spiel aufmerksam. Neben dem Spiel gab es wohl weitere Attraktionen in der Halle. Den hochgeladenen Fotos unserer Tour nach zu urteilen, standen neben dem Spiel auch Frikadellen und Schnitzel hoch im Kurs. Im Anschluss an das Spiel kamen unsere kleinen Autogrammjäger aus der E-Jugend auch noch auf Ihre Kosten und konnten einige begehrte Autogramme ergattern. Als wir dann gegen 21:15 Uhr die Heimreise antraten, war die Stimmung ausgelassen. Die kurze Wartezeit auf den Reisebus wurde durch Singen und andere Aktivitäten verkürzt. Ich dachte die Rückfahrt würde etwas ruhiger werden als die Hinfahrt, aber da hatte ich mich etwas getäuscht. Die Kinder und Jugendlichen waren nun richtig wach, Keiner dachte auch nur kurz daran etwas Ruhe zu bewahren und so ließen unsere Junghandballer neben vielen privaten Gesprächen den Abend Revue passieren. Als wir gegen 22:30 Uhr unsern Startort erreichten löste sich die Gruppe schnell auf und aller gingen scheinbar zufrieden nach Hause.

Fazit: Eine rundum gelungene Weihnachtsaktion der TVA Handball Jugend die hoffentlich dazu beiträgt das alle Jugendmannschaften ein gemeinsamen Wir-Gefühl erhalten und zusammen wachsen. Und vllt. haben auch noch andere Kinder und Jugendlichen Lust an so ein Event teil zu nehmen und mit Freunden ganz nebenbei Handball zu spielen. Über Zuwachs an Junghandballer freuen wir uns immer.

Wir wünschen euch und euren Familien ein gesegnetes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins neue Jahr der Jugendvorstand der Handballabteilung.

Zur Bildergallerie
Termine
-

Fanszene
Fanszene Anrath
Leineweber Echo
Theos-Leineweber-Echo Tabellen,

Zahlen,

Berichte
Geschäftsstelle
Geschäftsstelle