Infos
Trainerinfo
Tore Hochheideweg nach Trainingsende richtig deponieren: Hinweis
Nächste Spiele
Sa. 04.11. 17:00 Uhr
HSG Adler Haan 1F i
Sa. 11.11. 18:00 Uhr
DJK Adler König... i
So. 12.11. 12:00 Uhr
DJK Germania Op... i
Sa. 11.11. 19:30 Uhr
DJK Germania Op... i
Sa. 04.11. 18:00 Uhr
ASV Süchteln 3F i
Sa. 04.11. 16:00 Uhr
Turnklub Krefel... i
So. 12.11. 14:00 Uhr
Sportverein Str... i
Sa. 11.11. 15:15 Uhr
HSG Waldniel/Ni... i
So. 12.11. 10:00 Uhr
Osterather TV D... i
So. 12.11. 15:45 Uhr
TV Schiefbahn E1J i

Anrath B1-Mädels überstehen Kreisqualifikation zur HVN-Ebene



Am ersten Maiwochenende war es nun soweit. Unsere damalige B2, trat als neue B1 in der Kreisqualifikation zur HVN-Ebene an. Diese in Turnierform ausgespielte Qualifikationsrunde sollte an zwei Tagen stattfinden. Am ersten Tag in Straelen und am zweiten Tag, eigebetet in den Anrather Saisonabschluss, in Anrath. So trafen sich die Teams vom SV Straelen (Kreisligameister), der VT Kempen (Verbandsliga), des SSV Gartenstadt (Verbandsliga), Adler Königshof (Verbandsliga) und natürliche unsere Mädels ("nur" Kreisklassensieger) am ersten Tag in Straelen. In Straelen durften unsere Mädels in Ihrem ersten Spiel dann direkt gegen den Gastgeber ran. Alle Trainer waren sich aber vor dem Turnier schon sicher, dass wir mit unseren Mädels wohl in keinem Spiel eine Chance hätten. Falsch gedacht. Schon im ersten Spiel zeigten die Mädels vom Trainergespann Walch/ Lichy, dass sowohl mit Ihnen zu rechnen ist. In einem allzeit knappen Spiel zeigte Anrath ein paar schöne Passstafetten und verdiente sich mit einen 11:11 Unentschieden den ersten, auch von den Trainer nicht, eingeplanten Punkt. In Ihrem zweiten Spiel schlugen sich unsere Mädels eindrucksvoll gegen den Turnierfavoriten VT Kempen. So konnte das Team sogar die ersten 10 Minuten dominieren und führte nicht unverdient mit 5:2. Der Kempener Trainer nahm seine Auszeit, stellte die Abwehr um und Kempen kam leider zurück in Spiel. In den letzten 5 Minuten fehlte uns dann etwas das Wurfglück und wir verloren unglücklich, aber letztendlich verdient mit 8:11. Am zweiten Tag, vor heimischem Publikum, musste jetzt mindestens 1 Sieg her und nach den vermeintlich schwachen Auftritten von den Adlerinnen aus Königshof und den Gartenstädterinnen sah das Trainergespann durchaus Chancen diese Quali zu überstehen. Also bis morgen.

Am zweiten Tag begann das Turnier bereits um 11 Uhr, in der jetzt schon gut gefühlten Leineweberhalle. Unsere Mädels hatten wieder erst das zweite Spiel an diesen Sonntagmorgen. So hat das Team heute zwei Matchballspiele. Erst gegen Königshof und dann gegen Gartenstadt. Nun das Spiel gegen Königshof begann und schnell führten unsere Mädels wieder mit 4:1. Die Leineweberhalle wurde nun erstmals zur Leineweberhölle. Doch mit dieser Situation kamen unsere Mädels nicht zurecht und vergasen das Handballspielen. So verschenkten wir den ersten Matchball mit 6:10. Nun kam es zum „Alles- oder-Nicht-Spiel“ gegen Gartenstadt. Und eins vorweg spannender hätte es wohl kaum sein können. Wieder kamen unsere Mädels gut ins Spiel und gingen direkt in Führung, diesmal getragen von den zahlreichen Fans. Auch paar gegnerische Fans der gerade am Spielgeschehen nicht beteiligten Mannschaften konnten wir auf unsere Seite ziehen. Gartenstadt gab aber nicht auf und kämpfte genau so stark wie unsere Mädels. Nervenkitzel pur. Sollten sich tatsächlich unsere Mädels als erste Anrather Mädelsmannschaft für die HVN-Quali qualifizieren? Noch war es nicht soweit. Zum Glück blieben unsere Mädels immer in Führung. Fünf Minuten waren noch zu spielen und die Gartenstädterinnen hatten den Ausgleich in der Hand, aber er viel nicht. Unseren Mädels war jetzt die Nervosität deutlich anzumerken und vertändelten den einen oder anderen Ball leichtfertig. Doch das Publikum gab unsern Mädels den nötigen Rückhalt um die letzten Minuten noch zu überstehen. Zum Glück wusste Gartenstadt die sich noch gebenden Chancen nicht zu nutzen und wir gewannen nach einer starken kämpferriechen Leistung mit 8:7. Der Trainergespann lag sich in den Armen und einige Mädels lagen erschöpft, aber glücklich auf den Hallenboden. Somit erreichten wir die nächste Qualiebene – die HVN Ebene. Wir das Trainergespann Walch/ Lichy sind stolz über die erbrachte Leistung unserer Mädels an diesem Wochenende. Und jetzt mal sehen, was noch weiter drin ist. Verabschieden aus diesem Artikel möchte ich mich mit einem Dankeschön an die zahlreiche erschienenen Fans und natürlich gilt ein großer Dank wieder an das „Elternteam“ der Mädels, die zum wiederholten Male bei unseren Turnieren für das leibliche Wohl und die perfekte Organisation an der Zeitmessung sorgte.
Termine
Fr. 10.11. 17:30 Uhr
TW-Train. (ab B-Jgd) i
Leineweberhalle
Fr. 17.11. 17:30 Uhr
TW-Train. (bis C-Jgd) i
Leineweberhalle
Fr. 08.12. 17:30 Uhr
TW-Train. (ab B-Jgd) i
Leineweberhalle
Fr. 15.12. 17:30 Uhr
TW-Train. (bis C-Jgd) i
Leineweberhalle
Fr. 22.12. 19:00 Uhr
Weihnachtsfeier i
Anrath
Fr. 12.01. 17:30 Uhr
TW-Train. (ab B-Jgd) i
Leineweberhalle
Fr. 19.01. 17:30 Uhr
TW-Train. (bis C-Jgd) i
Leineweberhalle
Fr. 09.02. 17:30 Uhr
TW-Train. (ab B-Jgd) i
Leineweberhalle
Fr. 16.02. 17:30 Uhr
TW-Train. (bis C-Jgd) i
Leineweberhalle
Fr. 09.03. 17:30 Uhr
TW-Train. (ab B-Jgd) i
Leineweberhalle
Fr. 16.03. 17:30 Uhr
TW-Train. (bis C-Jgd) i
Leineweberhalle
Fr. 13.04. 17:30 Uhr
TW-Train. (ab B-Jgd) i
Leineweberhalle
Fr. 20.04. 17:30 Uhr
TW-Train. (bis C-Jgd) i
Leineweberhalle

Geschäftsstelle
Geschäftsstelle