Infos
Trainerinfo
Tore Hochheideweg nach Trainingsende richtig deponieren: Hinweis
Nächste Spiele
-

Anrath A-Jugenden weiter auf Höhenflügen



Für unsere A1 weiblich begann an diesem Samstag die Saison gegen die A2 der Turnerschaft Grefrath, für unsere A2 weiblich dagegen stand am frühen Sonntagmittag eine Team-Building -Maßnahme in den Süchtelner Höhen an.

Sonntagvormittag um 11:15 Uhr traf sich unsere weibliche A2-Jugend am gewohnten Treffpunkt. Von hier aus ging zur einer 3-stündigen Teambuildingmaßnahme in die Süchtelner Höhen. In Süchteln angekommen nahm uns Teamleiterin Silke im Empfang. Nach kurzer Vorstellung ging es direkt am Camp von XPAD mit einen Namensspiel los. Hier kam es vor allem auf Schnelligkeit und Konzentration an. Anschließend starteten wir unsere GPS Tour. Immer zu zweit sollte die gesamte Gruppe zum nächsten Treffpunkt geführt werden, dabei sollten GPS-Führer darauf achten, dass die Gruppe zusammen bleibt. Schon beim ersten Lauf konnte Trainer P. Lichy erste Erkenntnisse für sich verbuchen. Am ersten neuen Treffpunkt stand die Aufgabe "Balllauf" an. Kurz erklärt. Die Gruppe erhält einen Tennisball stellt sich in einem Kreis auf und spielt sich den Ball gegenseitig zu. Jede Spielerin erhält den Ball nur einmal und spielt diesen weiter. Nach nun festgelegter Reihenfolge muss der Ball auf Zeit durch die Mannschaft laufen. Wir schnell schafft es die Mannschaft, den Ball rumzugeben. Anschließend führten uns zwei weitere Spielerinn zum nächsten Treffpunkt. Hier durften wir dann einen Säurefluss nur über Schildkröten überqueren. Nach anfänglichen Schwierigkeiten schafften die Mädels auch das und Trainer P. Lichy erhielt weitere Erkenntnisse. Weitere zwei Spielerinnen lotsten uns zum dritten von vier Treffpunkten. Am dritten Treffpunkt stand nun eine reine Vertrauensübung an. Es wurde ein Spalier gebildet indem sich die Spielerinnen mit ausgestreckten Armen gegenüber standen. Eine Spielerin sollte nun durch diese Gasse sprinten und musste darauf vertrauen, dass Ihre Mitspielerinnen Ihre Arme frühzeitig runter nehmen. Am letzten GPS-Treffpunkt stellte sich Teamleiterin Silke immer wieder die Frage: "Wer hat Henriette?" Zur Erklärung. Henriette war ein sensibles Huhn und konnte leider nie, zum Verhängnis der Mädels, Ihren Schnabel halten. Henriette wollte den Mädels einfach nicht gehorchen. Vielen ist dieses Spiel unter den Namen versteinerte Hexe bekannt. Die letzten zwei Mädels brachten uns per GPS-Gerät an unsern Ausgangpunkt zurück, wo wir eine Pause einlegten bevor es zur Kletteraktion im Team ging.

Nach der Stärkung ging es zur Kletteraktion. Nach fachgerechter Einführung ging es dann hoch hinaus und so manches Mädel überwand seine Ängste. In mehreren Metern Höhe erledigten die Mädels zwei Partnerübungen und zeigten teils akrobatische Fähigkeiten. Jede kletternde Dame wurde durch Ihren Sicherer und einen Schutzengel gesichert. Hier zeigte sich dann doch wir rücksichtsvoll und gewissenhaft die Mädels mit sich untereinander umgehen, was Trainer P. Lichy sehr wohlwollend zu Kenntnis nahm. Die Kletteraktion zum Ende der Teambuildingmaßnahme ist als voller Erfolg zu werten und erhöhte zum Ende doch wieder etwas die Motivation, die doch beim letzten Spiel deutlich verloren ging. Resümee am Ende der Teambuildungmaßnahme. Leider 1-2 unglückliche Spiele, wo die Mädels sich Ihrem Alter nicht gewürdigt fühlten. Die Kletteraktion machte sicherlich Spaß.

Und was sagt der Trainer dazu: "Bei manchen Spielen fehlte mir die Kommunikation und der Ehrgeiz. Hier erhoffte ich mir, dass eine Spielerin deutlich voran gehen würde und die Mannschaft führt. Die Typen sind definitiv in der Mannschaft vorhanden, die es könnten. Bei der Kletteraktion war ich positiv überrascht, wie, konzentriert die Mädels diese Sache angingen und wie gewissenhaft und verantwortungsvoll sie hier handelten. Zudem sich gegenseitig durch gutes Zureden in der Höhe unterstützten. Insgesamt gewann ich einige Erkenntnisse, die ich für mich mit in die nächsten Trainingseinheiten einbauen kann. Schön ist aber zu wissen, dass es nur Nuancen sind, die verbessert werden können und die Stimmung im Team insgesamt, indem derzeitigen schwierigen Alter, stimmt. Ich erfinde es weiterhin als großes Vergnügen diese Mädels betreuen zu dürfen und freue mich schon jetzt auf Ende September."

Unsere A1-Jugend setzte auch zum Höhenflug am 1. Spieltag an und siegte mit Unterstützung aus der A2 mit 40:14 gegen Grefrath und grüßt nun von der Tabellenspitze.

Team
Termine
Mo. 18.09. 19:00 Uhr
Abteilungsversammlung Handball i
Leineweberhalle
Sa. 07.10. 19:00 Uhr
JHV TV Anrath i
Enn de Spoul

Fanszene
Fanszene Anrath
Leineweber Echo
Theos-Leineweber-Echo Tabellen,

Zahlen,

Berichte
Geschäftsstelle
Geschäftsstelle